Menu

Terminalbau in Rotterdam

Eine Neulandgewinnung durch Aufspülung einer neuen Fläche von mehr als

2000 Hektar diente im Jahr 2008 der Vergrößerung des Hafens für
Terminals, Industrie und Natur in Rotterdam.

Das so entstandene Container-Terminal auf dem Neuland Maasvlakte 2 durch
den Terminalbetreiber APM Terminals wurde von uns von Beginn bis zur
Fertigstellung durch Eröffnung in den Bereichen der Konstruktion und
Planung, Schaltanlagenbau und Montage in enger Zusammenarbeit mit ABB
begleitet und durchgeführt.

Auf dem neu gebauten Container-Terminal Maasvlakte 2 in Rotterdam laufen
noch bis in das Jahr 2016 die Montagearbeiten an ins- gesamt 48
vollautomatisierten Stapelkränen.

Die Schaltanlagen befinden sich in einem sogenannten E-Haus, welches auf
dem Gelände der Firma Elektrotechnik Janssen in Nordenham komplett
vorgefertigt wird.

APM Terminals

  • Vollautomatisiertes Terminal auf Maasvlakte 2
  • Schaltplan: Zeichnung und Konstruktion
  • Schaltanlagen: Planung und Bau
  • Montagearbeiten
  • Inbetriebnahme-Unterstützung

Das Terminal umfasst derzeit

  • 8 große Containerbrücken (SQC)
  • 2 kleine Containerbrücken (QC)
  • 48 vollautomatische Stapelkräne (ARMG)
  • 2 Bahnkräne (RGC)